>>>>>>Empfehlung: Kaffeeautomaten>>>>>>>

 

Anzeige

Dienheim Weinanbau

Weingut

 

Öko Weingut Marienhof - Dienheim

Franz Josef Duttenhöfer

Tel. 06133/1366 Fax. 06133/1388

info@weingut-marienhof.com

powered by 

©2007 Rosehr: Marketing  

Internetmarketing 
Günstige - effektive Online Werbung



















 

Empfehlung:

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Meenzer Worschtstubb

Öko Schreinerei

Öko 

Kaffeevollautomaten für DAHEIM

Digitalgerät fürs Büro

Haarteile vom Profi

Altersvorsorge Nürtingen

Tischtennis Shop Mainz

Meenzer Worschtstubb 

>EU Fahrzeuge 

Versicherungsbüro Estenfeld

Heilerin

Energiesparhaus

Koi Teich

Kaffeeautomaten

Versicherungsbüro Estenfeld

Mainz Cafe Zephir

Copy Shop Mainz

Saunazubehör 

Öko Schreinerei

Öko Weingut Dienheim

Atelier:

Angelika Schrott

Kleinkunst:

Peter Peters

Hotel Mainz

 

 

 

 

Das ökologische „Weingut Marienhof“ Chronik

Uralt ist die Geschichte des Weines und der Menschen, die sich mit dem Wein beschäftigt haben. Die Winzer die in den Weinbergen arbeiteten, die Küfer , die den Wein pflegten und die Weinhändler, die den Wein verkauften.

Öko Weingut Vorderansicht Dienheim MarienhofDie vielen Kleinstaaten in Deutschland machten den Handel jedoch fast unmöglich. Erst die Zollunion im Jahre 1824 setzte der Handel und Wandel im Zuge der Industrialisierung ein. Die Dampfschiffe fuhren auf den Flüssen, ab 1835 fuhr die erste Eisenbahn, und der Wein wurde nur noch da angebaut, wo er am besten gedeiht. Viel Wein wurde von  den reichen Leuten bei Hochzeiten, Festlichkeiten, Krönungen usw. getrunken. Der Wein war damals teuer und nur reiche Leute konnten sich ein gutes Glas Wein leisten.

Waren es vor 250 Jahren in dem damaliÖko Weingut Marienhof Dienheim "Öko Wein"gen Deutschland noch 300.000 ha, so sind es heute nur noch 85.000 ha Weinbergen. Selektion, optimierte Anbaumethoden, beste und moderne Kellertechnik und vieles andere mehr machen den heutigen Wein zu einem Erzeugnis von aller besten Güte.

Frankfurt am Main und Mainz wurden zu großen Weinhandelsmetropolen in unserer Gegend, dieses erkannte auch Wilhelm Panizza aus Mainz. Er wurde 1834 dort geboren, seine Weinberge waren jedoch in Oppenheim, Nierstein und Dienheim. In Nierstein erbaute er in der Oberdorfstraße ein großes Wohnhaus mit Keller und Kelterhaus. Da dies jedoch nicht reichte, erbaute er an der Rheinstr. 48 in Dienheim ein großes Kelterhaus mit einem Keller von über 300 m², der somit größte Gewölbekeller im Ort. Der Bauplan zu diesem Keller wurde am 5. Juli 1877 genehmigt. Übrigens war Wilhelm Panizza ein guter Freund des Nackenheimer Dichters Carl Zuckmayer, und in dem Drama „Fastnachtbeichte“ kommt er als Weinhändler „Panezza“ vor. Öko Wein Anbau

Als Wilhelm Panizza im Jahre 1899 starb, ging sein „Umfangreicher Besitz auf seinen Sohn Leonhard Panizza, geb. 1865 in Mainz, über. Dieser hatte jedoch wenig Neigung zum väterlichen Betrieb, er wurde Offizier im Mainzer Husarenregiment Nr. 13. Seine Weinberge hatte er bereits 1925 an die Hessische Weinbaudomäne verkauft, das Kelterhaus mit Keller ging 1926 an die Weingroßhandlung „Friedel Frisch“ Oppenheim über, er starb im Jahr 1928. Das Unternehmen war jedoch nur für kurze Zeit Besitzer des großen Anwesens in Dienheim, denn im Keller war zu dieser Zeit ein großer Wassereinbruch, so dass bis zu einem Meter hoch das Wasser im Keller stand. Die Gemeinde Dienheim, unter dem Bürgermeister Phillip Steinfurt III. erwarb das Grundstück zu einem Preis von 5.000,-- Reichsmark und baute das Wohnhaus, das über dem Kellerhaus liegt, in fünf Wohnungen für kinderreiche Dienheimer Arbeiterfamilien.  

Am Kirchweihfest 1931 wurde im damaligen Gasthaus „Haub“ in der Sandgasse, heute Berliner Straße, die Dienheimer Winzergenossenschaft gegründet. Durch die RealteiluWinzer des Öko Weingut Marienhof Dienheimng in der napoleonischen Zeit und die „Allmendestücke“ hatte jeder Dienheimer Mitbürger ein bis zwei Weinberge. Da jedoch die Einlagerungsmöglichkeiten bei den Bürgern fehlte, waren diese gezwungen die Trauben im Herbst per Eiche (64 Ltr. Gemaischt Trauben) zu verkaufen, dies oft unter den Entstehungskosten. Doch vor der ersten Nutzung musste das Wasser aus dem Keller geschafft werden. Daher verlegte man dort aus einem Kanal der in etwa vier Meter Tiefe die Rheinstraße kreuzte. Er verlief weiter in der Berliner Straße und bog rechts in die Straße „Am Ehrenmahl“, von da weiter im unteren Teil der Bahnstraße, bis etwa hundert Meter vor dem Bahndamm an dem der Kanal zu Ende war. Von dort aus wurde das Quellwasser oberirdig in den Abflussgraben unter dem Bahndamm hindurch, Richtung Thein geleitet. Seit der Flurbereinigung im Berg ist die Quelle im Panizzakeller jedoch versiegt. 

In den dreißiger Jahren, sah eine Weinlese wie folgt aus: An den Weinbergsrand wurde eine Feldbütte mit einer Traubenmühle gestellt, die Leserinnen schnitten mit Ihren Traubenscheren die Trauben ab und legten sie in die Leserinnen schnitten mit ihren Traubenscheren die Trauben ab und legten sie in die Leseimer oder Holzhuber. Der Buttenträger kam mit seiner Butte und der volle Eimer mit gelesenen Trauben wurde in die Butte geschüttet und aus dem Weinberg getragen wo sie dann in der Traubenmühle vermahlen und gemaischt wurden. War die Feldbütte voll, füllte man die Maische in das Ladfass welches anschließend von Pferd oder Kuh zum Kelterhaus gezogen wurde. 

Weingut  Oppenheim, Udenheim, Schornsheim, Weingut  Nieder-Olm, Lörzweiler, Schwabsburg, Dexheim, Friesenheim, Zornheim, Mommenheim, Nackenheim, Weingut Nierstein, Oppenheim,  Guntersblum, Weinen ausÖko Weingut Marienhof Dienheim Anbau  DienheimDer Kellermeister stellte das Mostgewicht fest und dann wurde das Fasstürchen vom Ladfass geöffnet und die Maische lief in die Abladebütte um dann gekeltert  zu werden. Die Preisschwankungen für eine Eiche (64 Ltr.) war oft von großem Unterschied; so kostete im Jahr 1948 eine Eiche 148,-- DM und 1960 nur 12,-- DM.

Die Mitgliederzahl der Dienheim er Genossenschaft lag zwischen sechzig und siebzig Mitgliedern mit ungefähr 40 ha Weinbergen. Die erste pneumatische Schlauchpresse der Firma Willmes kam 1956 aus Bensheim. Die hydraulische Kelter kam von der Firma Horn aus Worms, die meisten Holzfässer von der Sektkellerei Matheus Müller Eltville. Übrigens sind noch heute einige der Holzfässer in Gebrauch. 

Der erste Direktor der Winzergenossenschaft seit der Gründung 1931 war der Dienheimer Lehrer und Weingutbesitzer Wilhelm Göttmann der im Juni 1955 nach Aachen übersiedelte. Danach war der Finanzbeamte Jakob Kramer für 4 ½ Jahre in dem Amt, nach dem frühen Tod wurde der Winzer Heinrich Reuter II für ein Jahr Direktor. Langjährige Geschäftsführer und Kellermeister war Ludwig Wilhelm. Im Jahre 1951 baute die Winzergenossenschaft den heutigen Probierraum, dort wurde 1956 bei der 1200 Jahrfeier von Dienheim die akademische Feier abgehalten. Dann kam jedoch die Flurbereinigung mit ihren enormen Kosten. Die Preis für Weinberge stiegen und viele Kleinwinzer verkauften ihre Weinberge und bauten für sich oder ihre Kinder stattdessen Häuser. Ein Wandel in der Kellerwirtschaft und in der Vermarktung trat ein. Die Dienheim Winzergenossenschaft schrumpfte und war allein nicht mehr lebensfähig. Im Februar 1962 löste sie sich auf, bzw. fusionierte mit der Niersteiner Winzergenossenschaft. Das Ende einer hoffnungsvollen Ära war gekommen Für drei Jahre vermietete man den Keller und das Kelterhaus an eine Oppenheimer Sektkellerei und im Jahre 1965 wurde das gesamte Grundstück an das Dienheim er Weingut Walz verkauft.

Im Jahre 1987 erwarb nun der Winzermeister Franz-Joseph Duttenhöfer jun. Das gesamte Anwesen und bewirtschaftet darin seinen Familienbetrieb nach strengen ökologischen Richtlinien von ECO VIN. Das Weingut umfasst insgesamt 5 ½ ha Weinberge, davon werden 3 ha Weinberge mit weißen Rebsorten und 2 ½ ha Weinberge mit Rotwein-Rebsorten bewirtschaftet. Erstellte seinen Wein und Weinanbau  aus ökologisch Anbau in der Region Rheinhessen Wiesbaden Mainz Verkauf von Öko Anbau aus den Ortschaften bzw. Weinanbaugebieten Schornsheim, Öko Wein Anbau Weingut Lörzweiler, Schwabsburg, Öko Wein Anbau Weingut Dexheim, Friesenheim, Öko Wein Anbau Weingut Zornheim, Öko Wein Anbau Weingut Mommenheim, Öko Wein Anbau Weingut  Nackenheim, Öko Wein und Anbau von einem Weingut aus Nierstein, bzw. Öko Wein Anbau Weingut aus den nachfolgenden Ortschaften Oppenheim, Guntersblum, sowie W DienheimBetrieb 1975 auf den ökologischen Weinbau um und ist bis heute der erste und einzige Betrieb in Dienheim der diesen Schritt zur Anbauumstellung gewagt hat. Die Weinliebhaber seines Weines kommen hauptsächlich aus Deutschland und verschiedenen europäischen Staaten. Ei teil des Weines geht sogar ins ferne Japan und Amerika. 

Überall hat man erkannt das der Wein in Maßen genossen ein gesundes Getränk ist, Noch heute gilt was Hippokrates  (460 – 377 v. Chr.) schrieb: „Der Wein ist ein Ding, in wunderbarer Weise für den Menschen geschaffen, vorausgesetzt, das er bei guter und schlechter Gesundheit, sinnvoll und in rechtem Maße verwand wird, übereinstimmend mit der einzelnen Person.“

Plutarch (50 – 125 n. Chr.) schrieb: „Der Wein ist unter den Getränken das nützlichste, unter den Arzneien das Schmackhafteste unter den Lebensmitteln das Angenehmste!“ 

Im alten und neuen Testament kommt das Wort „Wein“ über 500 mal vor. Im 1. Psalm 104, 15 heißt es: „Der Wein erfreut des Menschen Herz.“

Lieblicher Wein stete Freude sollst du mir sein, bringst in der Jugend das Glück und in dem Alter die Jugend zurück.

  Verfasser Joseph Duttenhöfer sen.  Öko Wein Anbau

info@weingut-marienhof.com

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV.

 Inhaber Franz-Josef Duttenhöfer 

ÖKO- WEINGUT MARIENHOF Rheinstraße 48

55276 Dienheim

Steuernummer: St.-Nr.: 28 / 231 / 1994 / 8 beim Finanzamt Mainz-Süd

Tel. 06133/1366 Fax. 06133/1388

info@weingut-marienhof.com

web: www.weingut-marienhof.com

Unser Weingut (Dienheim) liegt in der Nähe folgender  Ortschaften: Weingut  Oppenheim,Öko Weingut Udenheim, Schornsheim, Weingut  Nieder-Olm, Lörzweiler, Schwabsburg, Dexheim, Friesenheim, Zornheim, Mommenheim, Nackenheim, Weingut Nierstein,Öko Weingut Oppenheim,Öko Weingut Köngernheim,  Guntersblum, Öko Weingut Weinen aus Bio Anbau  Dienheim Weinanbau wein
Demnächst im online wein shop, gut wein mehr sowie bio wein oder wein bio.
 

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
 

Interne Verlinkung:

 Versicherungsagentur Estenfeld Marcus Selzen Selztal Friesenheim Öko, Öko Wein, Öko Weingut, Öko Weine, Angebote Ökowein Ersatzteile Parts - Chrysler Rosehr US Magic American Spare Parts Ersatzteile Dodge Großhandel ...   Datenschutz Ihr Öko SchreinereiVertriebsprofi: Hans-Joachim Rosehr HOTEL MAINZ SCHOTTENHOF GÜNSTIGES Links Kontakt Ihr Vertriebsprofi: Hans-Joachim Rosehr Werbung für ein Hotel in Mainz Peach Villa Elegante Luxusvilla! Urlaub, Ferienhaus, US, familien ... bio, bio Wein, bio Weingut, bio Weine, Angebote biowein Angebot Kondition AGB Werbung  Suchmaschinenoptimierung Werbung für ein Hotel in Mainz Ihr Vertriebsprofi:  Kaffeeautomaten Dependance Saunazubehör Google Ranking Mainz Produkte

 

 

Google

Der jeweilige Inserent ist für seine Insertion verantwortlich.
powered by
ROSEHR Portal: Internetmarketing Anzeigen Hotel Handel Gewerbe 
VIDEO

Rosehr Kaffeeautomaten

Intern Empfehlungen:

 Rosehr Kaffeeautomaten Das tödliche Script Mischtechnik Kopieren Mainz Kleinkunst Frankfurt Saunazubehör Pizzaservice Webdesign Mainz  Suchmaschinenmarketing Hotel Mainz Hotel Know How  Ersatzteile  Datenschutz Rosehr Elegante Villa Amerkia Rosehr Dienstleistung Internetmarketing Preiswert günstig Vertrieb Vertriebserfahrung Online Webdesign Internetmarketing Kontakt Ablauf Restaurant Cafe Mainz Profil Suchmaschinenoptimierung Mainz Marathon  Gastronomie Büro   Versicherungsbüro Little Miss Sunshine Copy Mainz shop Carbone Pizza Öko Wein Kabarett Spezialitäten Buchbesprechung Peter Peters Dreieich Frankfurt Günstige Bettsysteme Frankfurt Infrarotwärmekabine Acrylmalerei Hutzfeld Vermietung Rosehr:MARKETING Internet Nutzerverhalten